Das Energiefeld


Bewusstseinssprünge im neuen Zeitalter

Viele sprechen davon: wir gehen in ein neues Zeitalter. Wie auch immer sich das für den einzelnen anfühlt,

wie auch immer das für den einzelnen aussieht, ein Kennzeichen dieses neuen Zeitalters ist, dass wir Menschen das Geburtsrecht unserer medialen Fähigkeiten wieder zurückerlangen, dass wir die feinstofflichen Dimensionen des Lebens wieder-entdecken oder besser gesagt: uns erinnern...
Und das ist der Punkt, wo unsere Reise nach innen beginnt. Ein hilfreicher Leitfaden, der uns dabei als Landkarte dienen kann, ist das System der Chakren.

Um diese Energiezentren und Bewusstseins-Ebenen

wahrzunehmen und in dein alltägliches Leben zu inte-

grieren, biete ich verschiedene Erfahrungsräume an:

"Wachsen und Erblühen in der geitigen Welt"


Chakra Kurs

Aura Dimensionen

Spirit. Begleitung

Aura Reading


Im Verlauf deines Wachstumsprozesses erhöht sich deine Schwingungsfrequenz, deine Wahrnehmung,verfeinert sich und deine Aura dehnt sich aus. So treten immer neue Bereiche und Dimensionen der Selbst-Erfahrung in dein Bewusstseinsfeld:

 

Das 12 Chakra System


Die Chakren 1 bis 5 sind eng mit der gegenwärtigen Inkarnation verbunden. Sie befinden sich entlang der physischen Wirbelsäule und heißen daher inner-körperliche Chakren. Die ersten fünf Chakren haben ganz konkret mit der inkarnierten Persönlichkeit und mit der Erfahrung des Lebens über die Ausprägung der 5 Sinne zu tun.

Das 6. Chakra hebt uns darüber hinaus und ermöglicht uns eine größere, umfassendere Perspektive - und damit auch die Fähigkeit, über diese Inkarnation hinauszuschauen, in Raum und Zeit zu reisen.

Das 7. Chakra öffnet das Tor zum Kosmos und verbindet uns mit der geistigen Führung. Durch diesen Kanal erfahren wir Sinn und Inspiration in unserem Leben.

Ab dem 8. Chakra aufwärts betreten wir die Seelenebene, die jenseits der aktuellen Verkörperung liegt und alle Erfahrungen unserer Seele auf ihrer Wanderung durch die Zeitalter beinhaltet. Im 8. Chakra lernen wir unsere Seelenessenzen kennen. Das sind Aspekte unserer Seele, die durch die Erfahrungen unzähliger Lebzeiten gewachsen und gereift sind und uns Einblicke gewähren in unser ureigenes, tiefes Potenzial. Deshalb werden wir uns ab der Ebene des 8. Chakras aufwärts zunehmend an vergangene Inkarnationen erinnern, die den Horizont unseres Bewusstseins erweitern und das ganzheitliches Wachstum beschleunigen.

Im 9. Chakra beginnen wir, mit diesen Seelenessenzen zu arbeiten, sie in ihren einzigartigen Qualitäten zu klären und zum Ausdruck zu bringen. Auf dieser Ebene werden die Seelenessenzen gereinigt, ausgerichtet und ihr göttliches Schöpfungspotenzial voll entfaltet. Somit kommen wir wieder ein Stück weit mehr in Kontakt mit unserer eigenen göttlichen Essenz.

Das 10. Chakra ist eine Dimension, in der die Polaritäten ihre Bedeutung verlieren. Es gibt keine Gegenüber-stellungen zum Zwecke des Kontrasts mehr. Auf dieser Grundlage erfahren wir eine Art kosmische Hingabe an

den Großen Plan, die uns immer näher an die wahre Beschaffenheit unserer Seele führt.

Die Chakren 11 und 12 habe ich bislang noch nicht bewusst betreten. Angesichts der endlosen Weite und Größe all dieser Dimensionen, fühle ich mich immer

wieder wie ein kleiner Schuljunge mit offenem Herzen

und staunenden Augen... und freue mich riesig auf

alles, was es noch zu entdecken und erfahren gibt...